Referenzen – Meinungen über uns

Wie bekannt ist, werden leider Referenzschreiben oftmals manipuliert bzw. existieren gar nicht.
Hiermit versichern wir Ihnen, dass alle von uns auf dieser Seite veröffentlichten Referenzschreiben tatsächlich von unseren Bauherren geschrieben wurden und absolut wahr sind.

Welches Unternehmen ist das richtige für mein Bauvorhaben?

Zunächst sollte ein Unternehmen, das sich auf den Bau von Einfamilienhäusern spezialisiert hat und den kompletten Service von der Planung, über die Erstellung des Energieausweises bis zum Bau bietet, ausgewählt werden, meint Udo Schuhmacher-Ritz vom Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC).

Außerdem spielen neben einer langjährigen Erfahrung die Referenzen eine große Rolle. Wenn es Häuser in der Umgebung des Bauortes gibt, welche die Firma bereits gebaut hat, sollte man dort einmal vorbeifahren. Seriöse Anbieter werden Ihnen gerne entsprechende Referenzen benennen, sagen Philipp Maler von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und Eva Reinhold-Postina vom Verband Privater Bauherren.

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 30.1.2017

Stadtvilla mit 150 m² Wohnfläche im Landkreis Cloppenburg von Martina und Philipp H. aus Essen

Wir wohnen jetzt seit über zwei Jahren in unserem Eigenheim und sind nach wie vor begeistert. Vielen Dank von uns noch einmal an dieser Stelle für die hervorragende Betreuung und Unterstützung während der gesamten Planungs- und  Bauphase.

In der Planungsphase fühlten wir uns, bei Herrn Rohen, vom ersten Tag an absolut gut aufgehoben. Es wurden alle unsere Wünsche in die Planung mit aufgenommen und umgesetzt.

Während der Bauphase haben wir uns regelmäßig mit Herrn Baumann auf der Baustelle getroffen, um alle kleineren oder auch größeren Probleme zu besprechen. Hier hat Herr Baumann es immer wieder geschafft, alles verständlich zu erklären und sich um die Probleme zu kümmern.

Alles in Allem möchten wir das gesamte -Team, welches sich mit hoher fachlicher Kompetenz um uns und unser Haus in einer angenehmen Atmosphäre gekümmert hat, ausdrücklich loben und werden es aktiv weiter empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen

Martina und Philipp H. aus Essen

So etwas hört man als Bauunternehmer doch gerne: 10 Jahre nach dem Hausbau bekommen wir dieses Feedback:

„Wir haben im Jahr 2005 unser Eigenheim erstellt von bezogen und sind immer noch sehr zufrieden über die gute Ausführung und Qualität.

Bezüglich einiger Setzungsrisse, die erst in den letzten 2 Jahren auftraten , hatten wir erneut zu Kontakt aufgenommen, und unser damaliger Bauleiter hat sich die Mühe gemacht und uns nochmals besucht, um uns dann in diesem Punkt beruhigen zu können.
Das nennen wir Service und Verlässlichkeit, darum würden wir auch jederzeit weiterempfehlen.“

Familie Kirkamp aus Steinhagen
Sonntag, 01.Oktober 2017

Baubericht Familie M. aus Cappeln

Winkelbungalow 180 m² Landkreis Cloppenburg von Gertrud und Otto M. aus Cappeln

Sehr geehrtes Kalobau-Team,

Ihre Firma haben wir durch eine Hausbesichtigung kennen gelernt. Wir planten auf unserem hinteren Grundstücksteil die Neuerrichtung eines altersgerechten Bungalows und kamen mit dem anwesenden Architekten Herrn Michael Rohen ins Gespräch. Freundlich und aufgeschlossen bot er an, unsere bereits vorhandenen fertigen Pläne einer örtlichen Architektin zu prüfen und einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Schon wenige Tage danach erhielten wir ein ausführliches Angebot für die schlüsselfertige Erstellung des geplanten altersgerechten Neubaus mit einer ausführlichen Baubeschreibung.

Dieses Angebot war für uns nach einem Vergleich mit den uns bereits vorliegenden Konkurrenz-Angeboten so interessant, dass wir kurzfristig einen Termin mit dem Geschäftsführer, Herrn Karnbrock, vereinbarten. Auch dieses Gespräch verlief ganz nach unseren Wünschen. An den Plänen wurde noch einiges mit den Herren Karnbrock und Rohen geändert, verbessert und umgestellt.

Danach lernten wir unseren Bauleiter Herrn Baumann kennen. Man merkte sofort, dass er Bauvorhaben schon lange organisiert und begleitet hatte. Wir mussten uns keine unnötigen Gedanken machen, wir fühlten uns sicher und gut aufgehoben und von ihm kamen noch viele Tipps. Alles wurde eingehend besprochen und unsere Änderungswünsche berücksichtigt. Unsere Vorstellungen und Wünsche konnten somit realisiert werden und es kam am 18.02.2016 zum Vertragsabschluss.

Nun startete das Projekt Anfang Mai 2016 mit den Erdarbeiten. Wir lernten die tollen Arbeiter kennen, die für unseren Rohbau zuständig waren. Sie informierten uns täglich, waren fleißig und stets freundlich und nahmen sich täglich Zeit für unsere Fragen.

Die von Kalobau beauftragten Firmen und deren Teams haben zügig und sehr ordentlich gearbeitet. Aber auch unsere Wünsche auf Einbindung von örtlichen Unternehmen wurden berücksichtigt.

Herr Baumann war als Bauleiter stets für uns ansprechbar. Die Zusammenarbeit mit ihm, dem Architekten Herrn Rohen und dem Geschäftsführer Herrn Karnbrock klappte reibungslos. Kamen Fragen auf, standen die Spezialisten der Firma Kalobau für Klärungen immer sehr zeitnah zur Verfügung.

Während der gesamten Bauphase fühlten wir uns durch die Firma Kalobau und ihre Mitarbeiter sehr gut betreut. Seien es Änderungswünsche während der Bauphase, kleine Probleme mit ausführenden Handwerksbetrieben, Sonderwünsche usw., auf die Mitarbeiter der Firma Kalobau konnten wir uns immer verlassen.

Sie, Herr Baumann, waren persönlich in regelmäßigen Abständen auf der Baustelle und wir haben Ihre Kompetenz auch in Gesprächen mit den am Bau beteiligten Unternehmern kennen und schätzen gelernt. Man hat gemerkt, dass Sie schon seit Jahrzehnten die Errichtung von Häusern begleiten und organisieren.

Wir wohnen jetzt seit Mitte November 2016 in unserem „Traumhaus“ und haben den Schritt des Neubaus unseres Eigenheims nicht bereut. Es ist erstaunlich, dass unser Bauvorhaben in nur einem halben Jahr realisiert werden konnte. Wir können die Firma Kalobau mit gutem Gewissen weiter empfehlen! Die Sympathie, welche von Anfang an da war, hat uns nicht betrogen.

Aus diesem Grunde nochmals ein herzliches Dankeschön unsererseits. Für die Zukunft wünschen weiterhin alles Gute – und noch viele zufriedene „Häuslebauer“.

Gertrud und Otto M. aus Cappeln

Schilderung eines Ehepaars Anja und Markus aus der Nähe von Osnabrück über Ihre Erfahrungen mit
(Originaltext mit Bildern)

26.09.2016

Satteldach mit 170 qm Grundriss von Anja und Markus S. im Landkreis Osnabrück

Noch drei Wochen

Es bleiben noch drei Wochen bis zur geplanten Hausbesichtigung unseres Bauträgers. Dann sollte alles fertig sein, das wäre zumindest wohl im Sinne unserer Baufirma, sonst macht eine Hausbesichtigung wenig Sinn.

Die Zeit des Malers ist angebrochen. Im Obergeschoss und in der Küche und dem HWR sind bereits die Decken mit Rauhfaser tapeziert. Leider schreibt auch der Maler ein Kapitel in unser Mehrpreis-Buch. Wie immer hatten die Bauherren die unheimliche Fähigkeit sich das auszusuchen, was zum Mehrpreis führt. Nicht nur dass die Tapeten über dem Rollenpreis laut Baubeschreibung liegen, nein, für die Tapeten muss der Untergrund gespachtelt werden, damit man später auch mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Der argwöhnische Bauherr hat diese Aussage natürlich erstmal hinterfragt, aber einige Anrufe bei anderen Malern brachten das Ergebnis, dass auch die eine entsprechende Vorbehandlung empfehlen um Ungleichmäßigkeiten im Untergrund auszugleichen.

Dabei muss eines unbedingt festgehalten werden. Die Kalobau-Baubeschreibung sieht schon gute Materialien vor und zieht die Preisgrenze nicht zu eng. Man hat als Bauherr keine großen Probleme, das Haus ohne Mehrpreise auszustatten. Bei der Auswahl unseres Bauträgers haben wir auch ganz andere (viel geringere) Preise gesehen.

Wir hatten Mehrpreise bei folgenden Gewerken:

  • Elektro (Treppenlicht, Netzwerk, Lautsprecherdosen, Sat-Vorbereitung, mehr Außenleuchten, Bewegungsmelder, Kraftstrom in der Garage, Erdkabel)
  • Sanitär/Heizung (höherwertigere Waschbecken, flache Duschtasse, zwei Waschbecken mehr für den Keller und die Garage, bessere Brennwerttherme)
  • Innentüren
  • Schlosserarbeiten (Handlauf aus Edelstahl)
  • Maler

Dagegen stehen Minderpreise beim Verblender und der Haustür. Bei den Fliesenarbeiten lasen wir uns noch überraschen. Die Fliesen waren teurer, dafür wurde weniger Fläche gefliest als in der Baubeschreibung vorgesehen bzw. vertraglich fixiert.

An sich hatten wir nie das Gefühl, dass der Handwerker etwas verkaufen möchte/muss, wir wurden immer gut beraten, teilweise wurde uns von Mehrkosten sogar abgeraten und die Mehrpreise waren immer reell bis günstig, ortsansässige Handwerker waren bei keinem der Gewerke in der Lage, die Arbeiten signifikant günstiger auszuführen.

Genug gefaselt. Heute habe ich erstmals unsere geflieste Treppe betreten. Schließlich musste ich im Obergeschoss lüften. Dort heizt die FBH nur noch mit 40°, das Estrichaufheizprogramm fährt also wieder runter. Bisher haben 80 m³ Gas den Besitzer gewechselt …

Ach ja … unser Bauleiter hat ein kleines Werbeschild ins Arbeitszimmerfenster geklebt … entschuldigt den Gegenblitz, man merkt‘s, bin Amateur

Kleines gestalterisches Detail auf dem Treppensockel. Da haben wir uns schon Gedanken gemacht, was machen wir mit dieser Fläche? Tapezieren? Holz? Glas? Letzteres gefällt uns gut (Grüße nach Bad Iburg ) aber auf der kleinen Fläche hätte das nicht gewirkt, also haben wir uns entschieden, hier noch mal die Bodenfliese legen zulassen. Uns gefällt´s!

Fazit

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie wir denn letztendlich mit unserem Bauträger zufrieden gewesen sind und ob wir ihn weiterempfehlen würden oder nicht. Auch der Mitarbeiter der Fa. Kalobau, der bei unserer Hausbesichtigung anwesend war, bat uns um eine abschließende Stellungnahme (Grüße nach Löningen).

An dieser Stelle auch ein Gruß an die beiden angehenden Kalobau-Bauherren, die zur Besichtigung aus dem Emsland angereist waren (und das bei den Straßenverhältnissen). Wir drücken euch die Daumen.

Einige Restarbeiten stehen noch aus, unser Fazit geht davon aus, dass es hier keine Probleme mehr geben wird und die Arbeiten ordnungsgemäß ausgeführt werden, wenn der Winter uns aus seinem Griff entlässt.

Zuerst möchten wir kurz die Frage beantworten, die jeder stellt: Würdet ihr wieder mit Kalobau bauen? JA!

Das Fazit möchte ich ein wenig aufteilen, beginnen wir mit der ersten Kategorie:

Preis

Jeder Bauherr vergleicht Angebote. Der Preis ist natürlich ein bedeutsames Kriterium für die Entscheidung für oder gegen einen Bauträger. Leider machen unterschiedliche enthaltenen Materialien und Preisgrenzen in der Baubeschreibung das Vergleichen der Angebote schwierig.

Die Preisgestaltung von Kalobau ist durchweg gut, das Angebot lag an sich im Mittelfeld, die hochwertige Baubeschreibung machte es dann zu dem besten Angebot. Besonders wichtig, der Festpreis ist ein Festpreis. Eventuelle Mehrkosten (Klassiker: Erdarbeiten) werden nicht verschwiegen, Aufpreise durchs Hintertürchen nach Vertragsabschluss wie man es bei anderen Firmen des Öfteren liest, gab es nicht.

Mehrpreise entstehen nur bei Sonderwünschen der Bauherren. Sicherlich kann man auch ohne jeden Mehrpreis sein Haus bauen, bei jedem Gewerk reichten die in der Baubeschreibung enthaltenen Beträge für ordentliche Ausstattung. Hier kann man, glaube ich, keine allgemein gültigen Aussagen darüber treffen, wo jeder Bauherr draufzahlen würde. Unsere Gewerke mit Mehrpreis haben wir vorgehend einmal aufgeschlüsselt, für nähere Infos -mailt uns einfach.

Allen Handwerkern, die bei uns Mehrpreisarbeiten ausgeführt haben, müssen wir bescheinigen, dass die Aufpreise immer angemessen waren und wir uns nie übervorteilt fühlten.

Soviel zu den Kosten, weiteres in loser Folge …

… und eins noch: Bauen verursacht Bauchschmerzen, Stress, Ärger, blanke Nerven. Aber nach fast zwei Monaten im eigenen Haus können wir sagen: Es ist nicht umsonst.

Anja und Markus

Unsere Beweggründe, die uns als ‘mittelalterliches‘ Ehepaar zum Neubau unseres ‘altengerechten‘ Bungalows mit der Firma bewogen haben, waren folgende:
Die Initialzündung  bildete ein Unfall meiner Frau. Jede noch so klitzekleine Barriere in unserem damaligen Häuschen mit gefühlten 100 Stufen auf drei Etagen verteilt waren von jetzt auf gleich ein Riesenproblem und das über mehrere Monate.

Also lautete die Frage: Wie gestalten wir unsere Zukunft?
Eine Antwort war schnell gefunden, ein Grundstück auch!
Jetzt hatten wir die Qual der Wahl: Welcher Bauträger kommt für uns in Frage?

Ja, da gab es einige (nicht wenige), die für uns interessant waren. Letztendlich fiel die Entscheidung für , da ein Familienmitglied schon vor ca. 20 Jahren mit gebaut hatte. Außerdem hatten wir vorab bei vielen anderen Bauherren (männl. u. weibl.) Erkundigungen eingezogen. Auch wenn die seinerzeit aktuelle Baubeschreibung von 2013, die ‘gute ‘Materialien vorsah, bei der wir aber nicht wussten, welche Mehrkosten auf uns zukommen würden, nach einer schnellen Überarbeitung schrie und wir deswegen auch Bauch- und andere Schmerzen hatten, wir trauten uns!

Los ging’s im Oktober 2013, nach ca. vier Wochen stand das Richtfest an und Schlag auf Schlag (mal mehr, mal weniger) ging’s weiter. Die Handwerker leisteten ihre Arbeit mit meist mehr- und weniger Minderkosten und diese auch ‘gut‘(Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel).

Der für uns zuständige Bauleiter, Herr Wernke, war stets für uns ansprechbar. Die Zusammenarbeit mit ihm klappte reibungslos; kamen Probleme auf, war er zur Klärung derer zeitnah zur Stelle.

Im Juli 2014 war es so weit, der Umzug in unser neues Heim erfolgte nach ca. 9 monatiger Fertigstellungsphase!

Alles in Allem können wir sagen, wer sich entscheidet zu bauen, ist bei in guten Händen, denn es ist ein solides Unternehmen, welches uns von Anfang bis zum Einzug immer gut begleitete.

Wir fühlen uns wohl und sind gerüstet fürs Alter (hoffentlich), dank Kalobau!

Viele liebe Grüße
Annette und Albert D. aus Wallenhorst

UNSER BAUVORHABEN – Schlussabrechnung

Satteldach 190 qm in Osnabrück von Manuela und Joachim B.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Kalobau- Team,
nun ist es also geschafft: Unser neues Haus ist fertig, wir sind eingezogen und haben uns gut eingelebt, die Nachwehen sind überstanden (in der Anlage auch die unterschriebene Schlussabrechnung zurück), der Vorgang ist „vom Tisch“. Täglich freuen wir uns sehr an unserem und über unser Domizil. Es ist alles sehr, sehr schön geworden, der Bauvorgang als solcher hat gut und flott geklappt, alle beteiligten Firmen waren freundlich, kompetent und professionell.
Wo immer wir können, empfehlen wir Kalobau und seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiter.
Wir danken sehr für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen allen und Ihrer Firma alles Gute für die Zukunft. Machen Sie alle weiter so!

Mit freundlichen Grüßen
Manuela und Joachim B. aus Osnabrück

Bungalow 160 m² im Landkreis Emsland von Marco & Verena S. aus Spelle

Im vergangenen Jahr (2015) haben wir unseren Traum vom Eigenheim umgesetzt und uns die Firma Kalobau als Bauträger ausgesucht. Auf Kalobau wurden wir durch unsere Eltern aufmerksam, da diese bereits 1990 mit der Firma gebaut haben. Schon damals wurde dieser Bau durch Herrn Thoben begleitet.
Nach langem Vergleichen mehrerer Angebote haben Konzept und Baubeschreibung von Kalobau auch uns überzeugt.
Unser Bauvorhaben wurde durch unseren Bauleiter Herr Baumann zuverlässig begleitet, der sich um alle Fragen und Wünsche schnellstmöglich gekümmert hat.
Als Bauleiter war er stets vor Ort, um jeden Baufortschritt zu kontrollieren. So konnten auch bei kleinen Problemen oder Unstimmigkeiten gemeinsam Lösungen gefunden werden.
Dies war für uns als Bauherren eine Erleichterung, da sich unsere Baustelle 80 km vom damaligen Wohnort befand.
Genau sechs Monate nachdem der erste Bagger hier war, konnten wir einziehen :
Jeder Handwerker gab ohne Wartezeit dem nächsten „die Hand“ und das, obwohl kein Terminbau vereinbart war.
Am Ende würden wir Kalobau aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses und der freundlichen Mitarbeitern weiterempfehlen.

Marco & Verena S. aus Spelle

Neubau unseres Einfamilienhauses in Bissendorf – Schlussabrechnung (2011)

Satteldach mit 200 qm Wohnfläche vom Dietmar Z. aus Bissendorf im Landkreis Osnabrück

Sehr geehrter Herr Karnbrock,
sehr geehrtes Kalobau-Team,

gerne reichen wir anliegend die von uns gegengezeichnete Ausfertigung der Schlussabrechnung vom 29.03.2011 zurück. Der ausgewiesene Restbetrag wurde an Sie überwiesen.
Wir sind begeistert von „unserem Haus“ und sind sehr froh, dass SIE es für uns errichtet haben! Wir werden Sie gerne weiterempfehlen.
Auch auf diesem Wege ganz herzlichen Dank an jeden Einzelnen aus Ihrem Team für die individuelle und kompetente Betreuung und Unterstützung. Ob wir mit Ihnen selbst, Herrn Thoben, Herrn Rohen oder den Damen vom Empfang zu tun hatten, jeder ist uns sehr persönlich entgegengetreten. Und besonderen Dank an Herrn Wernke, der nicht nur immer wieder seine enorme Fachkompetenz eingesetzt hat, um das Haus so problemlos entstehen zu lassen. Auch hat er manches Mal als Psychologe Wunder vollbringen müssen, wenn wir mal wieder vor einem scheinbar „unlösbaren“ Problem standen.
Kurzum: Bauen mit Kalobau heißt: individuelles, stressfreies und hochwertiges Bauen mit optimaler Betreuung!!!
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team alles Gute und immer volle Auftragsbücher.

Herzliche Grüße aus unserem wunderschönen Haus in Bissendorf
Liese und Dietmar Z. aus Bissendorf
Ablauf der Gewährleistung – Abschlussbesprechnung (2015)

Guten Tag Herr Wernke,

zunächst wünsche ich Ihnen und dem gesamten Kalobau-Team ein gutes neues Jahr!
Nun wohne ich fast vier Jahre hier in Bissendorf und bin nach wie vor von dem Haus begeistert, dass Sie für uns gebaut haben. Und es wird Sie nicht wundern, dass in der Zeit keine gravierenden Mängel aufgetreten sind. Und doch gibt es die eine oder andere Kleinigkeit, die ich Ihnen zeigen möchte, um mit Ihnen abzuklären, ob deren Beseitigung – ggf. im Rahmen oder noch ca. drei Monate laufenden Gewährleistung – möglich ist.
So möchte ich Sie bitten, mit mir einen Besichtigungstermin zu vereinbaren und freue mich bereits auf ein Wiedersehen.

Herzliche Grüße
Dietmar Z. aus Bissendorf

Sehr geehrter Herr Baumann,

beiliegend erhalten Sie, wie telefonisch besprochen, die unterschriebene Schlussabrechnung.
Dieses Schreiben nutzen wir nun auch zur persönlichen „ Schlussabrechnung“ mit Ihnen.

MACHEN SIE WEITER SO !!!

Entgegen Erwartungen großer Pannen seitens vieler Bekannter  anderswo konnten wir ständig das Gegenteil vorweisen. Während der gesamten Bauphase fühlten wir uns durch Sie sehr gut betreut, es entstand eine Art „Bauteam“ zwischen uns, und wir denken, genauso muss es sein!

Seien es Änderungswünsche während der Bauphase, kleine Probleme mit ausführenden Handwerksbetrieben, Sonderwünsche usw., auf Sie, Herr Baumann, konnten wir uns immer verlassen.

Aus diesem Grunde noch einmal ein herzliches Dankeschön unsererseits und für die Zukunft weiterhin alles Gute!

Holger und Petra N. aus Sevelten

Lieber Herr Baumann,

wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich bei Ihnen und der Firma Kalobau für die geleistete Arbeit und wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Michael und Ulrike B. aus Lingen

Stadtvilla mit 250 m² Wohnfläche von Astrid und Joachim S. aus Münster

Lieber Herr Baumann,

wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Vielen lieben Dank für Ihre gute Arbeit. Genießen Sie Ihren Urlaub!

Astrid und Joachim S. aus Münster

Sehr geehrter Herr Baumann,

nachdem nun die letzten Arbeiten an unserem Haus erledigt worden sind, haben wir heute die Schlussrate überwiesen.
Wir fühlen uns sehr wohl in unserem neuen Haus und sind mit dem Bauverlauf insgesamt sehr zufrieden. Wir werden die Firma gerne weiterempfehlen.

Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit und das besonnene Vorgehen in der Bauendphase.

Nicole und Frank W. aus Metjendorf

Sehr geehrter Herr Karnbrock,

auf diesem Wege möchten wir uns nochmals bei Ihnen und allen Ihren Mitarbeitern für das Erstellen unseres neuen Hauses bedanken. Vom Auswinkeln des Grundstückes bis zur Fertigstellung des gesamten Hauses sind keine fünfeinhalb Monate vergangen. Für den Bau eines Massivhauses eine sehr gute Zeit.

Alle mit uns vereinbarten schriftlichen und mündlichen Zusagen sind eingehalten worden.

Die Bauausführung unseres Hauses ist sehr gut. Alle am Bau beteiligten Handwerksfirmen haben gute handwerkliche Qualitätsarbeit abgeliefert. Wir können und werden Ihre Firma immer weiterempfehlen.

Des Weiteren bedanken wir uns für die netten Weihnachtsgrüße und wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und allen Familienangehörigen ein frohes Fest.

Ursula und Klaus M. aus Cloppenburg

Bungalow mit 100 m² Wohnfläche im Landkreis Minden Lübbecke von Veronika und Herbert H. aus Frotheim

„Wir sind durch meine Arbeitskollegin auf Kalobau aufmerksam geworden. Nach einer ersten Kontaktaufnahme anlässlich einer Hausbesichtigung haben wir Herrn Thoben kennengelernt.

In einem kurzen Gespräch haben wir erzählt, wie unser neues Haus aussehen soll. Einen Lageplan unseres neuen Grundstücks hatten wir dabei. Kurze Zeit später hatten wir mit Herrn Thoben den ersten Termin.

Unsere Änderungs- bzw. Ergänzungswünsche zur mitgebrachten Bauzeichnung wurden notiert. Beim nächsten Termin war alles berücksichtigt, das Angebot erstellt und wir konnten den Vertrag unterzeichnen. Der Architekt der Firma Kalobau, Herr Rohen, hat sich anschließend um die Erstellung der Unterlagen für die Baugenehmigung gekümmert.

Herr Baumann war der für uns zuständige Bauleiter. Die Zusammenarbeit mit ihm hat super geklappt. Die von Kalobau beauftragten Firmen haben zügig und sehr ordentlich gearbeitet. Herr Baumann war persönlich in regelmäßigen Abständen auf der Baustelle. Auch bei der Bauabnahme durch das Bauamt war er dabei.

Wir können die Firma Kalobau mit gutem Gewissen weiter empfehlen! “

Veronika und Herbert H. aus Frotheim

Hallo liebes Kalobau-Team,

heute möchten wir Ihnen einmal ein Feedback zu unserem Projekt Hausbau geben. Alles fing im Jahr 2012 an, als unser Sohn Max das Licht der Welt erblickte. Wir schauten uns mehrere Häuser an, die zum Verkauf standen, aber nie war das passende dabei.

Unzählige Firmen schauten wir uns an, besuchten Musterparks, aber es war nie das Gefühl des Vertrauens da, hier kannst du unterschreiben. Dann stießen wir auf die Firma Kalobau und bestellten uns den Haus-Katalog. Dieser war nach Anforderung sofort bei uns und wir fanden sofort etwas genau nach unseren Geschmack, also ans Telefon und einen Termin machen.

Dann Kam der Tag, als wir den Termin hatten und den Herrn Thoben kennenlernten. Es war ein angenehmes Gespräch , was bei uns daheim stattfand. Die Sympathie war sofort da, denn man merkte, dass Herr Thoben schon sein ganzes Leben Häuser verkauft hat. Er konnte uns alle Fragen beantworten und gab stets Tipps. Nun lag es an uns, aber diesmal war es anders: Wir mussten nicht lange überlegen, haben unterschrieben und unser Bauchgefühl war das richtige. Im Mai 2015 unterschrieben wir den Vertrag und lernten kurz darauf unseren Architekten Herrn Rohen kennen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Ihre Geduld und die vielen Zeichnungen. Herr Rohen hatte es bestimmt nicht immer einfach mit unseren Wünschen, setzte diese aber, wenn es möglich war immer um und kümmerte sich immer freundlich um alle Anträge sowie Zeichnungen.

Telefonisch war er immer erreichbar und gab uns sofort Info, wenn was erledigt war oder sich ein Amt (Bauamt ) meldete. In der Zeit, bevor der Hausbau startete, lernten wir unseren Bauleiter, Herrn Baumann, kennen. Herr Baumann war bei uns und erklärte den kompletten Ablauf des Baus, bevor das Projekt startete und gab uns noch Tipps und Anregungen.

Man merkte sofort, dass er dies schon länger tut. Wir mussten uns keine Gedanken machen, wir fühlten uns sicher und gut aufgehoben. Nun startete das Projekt im September mit den Erdarbeiten und wir hatten im Nullkommanichts unsere Bodenplatte. Kurze Zeit später lernten wir die tollen Arbeiter kennen, die für unseren Rohbau zuständig waren.  Sie informierten uns täglich, waren fleißig und stets freundlich und nahmen sich täglich Zeit für unsere Fragen. Es ging alles sehr schnell, denn am 7. November waren unsere Dachdecker da und wir feierten an diesem Tag unser Richtfest.

Vielen Dank, dass Sie dies auf einen Samstag einrichten konnten und Ihre Arbeiter einen tollen Richtspruch auf Lager hatten. Nun nahm alles seinen Lauf.

Der Estrich kam rein, die Wände wurden verputzt und der Winter kam und Herr Baumann musste uns manchmal als ungeduldige Bauherrn wieder wach rütteln, denn es dauerte etwas Zeit, bis der Estrich trocken ist. Jetzt wissen wir: Gutes braucht Zeit.

Aber im neuen Jahr ging es weiter. Fenster, Elektrik, Sanitär –  alles ging nacheinander ziemlich schnell ohne Probleme und wir hatten unseren Spaß bei der Bemusterung unseres Traumhauses.

Aber auch Mehrkosten waren dabei , dies wurde aber am Anfang alles mit eingerechnet. Wer Besseres will, als in der  Baubeschreibung steht,  sollte dies mit einplanen. Aber alle Mehrkosten waren gerecht und nie überteuert.

Es ging auf die letzte Phase zu. Malerarbeiten, Fußboden verlegen und wir packten schon unsere Kartons voller Freude. Am Ende musste es bei  uns schneller gehen, aber auch dieses schaffte die Firma Kalobau. Es gab bei unserem Projekt auch mal Meinungsver-schiedenheiten, aber ich denke, die gehören dazu und müssen auch mal sein, da man ja angespannt ist. Schon im Juni 2016 konnten wir  in unser Traumhaus einziehen. Nun habe ich einen megalangen Text geschrieben, obwohl wir nur eins sagen wollten: DANKE!

Danke für Ihre Hilfe, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit.
Danke an alle beteiligten Firmen.
Danke an die lieben Damen am Empfang (Telefon).
Danke an Herrn Thoben, Herrn Baumann, Herr Rohen.

Nun zum Schluss noch eines: Wenn wir gefragt werden, können wir die Firma Kalobau mit ruhigem Gewissen immer weiterempfehlen und haben dies auch schon getan.

Wir stehen gern für Fragen zukünftiger Bauherren zur Verfügung und empfehlen Kalobau zu 100 Prozent weiter.

Ganz liebe Grüße aus unserem Traumhaus senden

Mike, Katharina und Max B. aus Rödinghausen

Die Partner – eine Qualitätsklasse für sich

arbeitet in der Bauausführung ausschließlich mit sorgfältig ausgewählten, langjährigen Partnerfachbetrieben zusammen.

Unsere Lieferanten für Baustoffe und Haustechnik gehören zu den renommiertesten Anbietern. Überzeugen Sie sich selbst:

Klinkerfassaden/Mauerwerk:

Dach- und Bodendämmsysteme:

Dachziegel:

Dachfenster:

Elektroschalter:

Heiztechnik:

Sanitärtechnik:

Verglasung/Fenster/Keller:

Diverse Anwendungssysteme:


Weitere interessante Links:

Löningen im Hasetal aus der Vogelperspektive

Zu unserem Profil bei HOUZZ